Alles noch einmal gut gegangen! 4 Gold-Medaillen, wie 2010. 17 Medaillen, eine mehr als 2014. Erneut Platz 9 im Medaillenspiegel.

Immerhin, schlechter sind wir nicht geworden (die Tabelle im Artikel beweist jedoch, das es sehrwohl bergab ging), das ist ja der Anspruch von Österreich. Unser kleiner Nachbar Schweiz hat uns im Medaillenspiegel mit sechs Goldmedaillen wieder einmal abgehängt, obwohl Goldmedaillensammler Simon Amann leer ausging.

Foto Achensee Tourismus

Mit der wohl frostigsten Veranstaltung des Jahres verabschiedet der Achensee spektakulär das alte Jahr!

Pünktlich um 12.30 Uhr stürzen sich die beiden ersten Teilnehmer des Silvesterschwimmens mutig in die Fluten, um möglichst schnell zum 25 Meter entfernten Eisberg zu schwimmen, diesen zu erklimmen und nach dem Läuten der Silvesterglocke möglichst schnell wieder retour zum Steg zu kommen. Der Jubel des Publikums – bis zu 2.000 Zuschauer säumen das Ufer – ist den verwegenen Schwimmern sicher.

Trainieren wie die Profis

Zum ArtikelTrainingspläne der Weltklasseläufer sind längst kein Geheimnis mehr. Trainingstipps für den ambitionierten Hobbyläufer... weiterlesen

Marathonstudie 2014

Zum Artikel

Frauen sind die bessern Marathonläufer, zumindest wenn es darum geht, sich das Tempo richtig einzuteilen... weiterlesen

Suche

Neue Blogeinträge