Paralympics LondonQueen Elizabeth II. persönlich hat am Mittwoch Abend die XIV. Paralympischen Sommerspiele im Olympiastadion in London eröffnet.

An Ihrer Seite waren Prinz Edward, Prinzessin Anne, Prinz William mit seiner Frau Kate und auch Englands Premierminister David Cameron sowie Londons Bürgermeister Boris Johnson.

Allein die prominent besetzte Ehrentribüne zeigt, welchen Stellenwert die Paralympics in England genießen. 62.000 begeisterte Fans begrüßten die 4.200 Athletinnen und Athleten euphorisch. Österreichs Team, angeführt von Fahnenträger Stanislaw Fraczyk, marschierte als zehnte von 166 Nationen ein, vor den Augen von Bundespräsident Heinz Fischer und Sportminister Norbert Darabos.

WNL: Am vergangenen Wochenende stand die 10. DKT - Sportwoche am Programm.

Das vielfältige Programm spannte seinen Aktivitätsbogen von Laufen, Inline Skaten, Nordic Walken, Handbiken bis zu einer tollen Music Show - Saturday Night Fever - und beendete am Sonntag, 17. Juni 2012 mit dem Justmenrun das sportliche Programm der 10. DKT - Sportwoche.

Der Langenzersdorfer Stefan Withalm (28) fährt seit 2007 im österreichischen Bobteam und bestreitet 2011/2012 seine erste Saison im Weltcup.

Mit dem vorarlberger Piloten Jürgen Loacker und drei weiteren Anschiebern ist Withalm den gesamten Winter unterwegs um mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h durch Eiskanäle zu fahren.

DKT SportwocheEin elitärer Zirkel, bestehend aus Backgammonenthusiasten und Glücksrittern, traf sich am gewohnten Turnieraustragungsort, dem Montesino, um wertvolle Punkte für die Österreichische Backgammonmeisterschaft zu sammeln.

Nach durchwachsenenen Begegnungen setzte sich Stefan Parlow verdient die Krone der last Chance auf. An Spannung nicht zu überbieten war das Finale der Consolation zwischen Dr. Prohaska und Kameramann Urbantschitsch. Erst im DMP konnte Erfahrung versus Jugend siegen: Sieger Consolation: Dr. Prohaska

BackgammonViele konnten das erste Turnier im Jahre 2012 kaum erwarten, manche trainierten über die Feiertage auch schon eifrigst, um optimal zu starten. Nun war es endlich soweit! Österreichs Backgammonelite traf sich, am schon traditionellen Mekka der Turnierszene, dem Montesino.

Manche hatten Referenzstellungen im Kopf, andere fieberten der Auslosung entgegen, nur der Vizepräsident schlenderte gemütlich fünf Minuten vor Turnierstart in den Turniersaal. Nach harten, aber fairen Backgammongefechten setzte sich ein, in der Backgammonszene als alter Haudegen bekannter, Wolfgang Kargl in einem, durch Videokameras aufgezeichneten, Gefecht knapp, aber letztendlich verdient durch. Auf der Strecke blieb im Finale Präsident Alex Reichel.