Race Across America:

Von der West- zur Ostküste Amerikas - 4.809 km aufgegliedert in 53 Timestations, quer durch 14 Bundesstaaten mit insgesamt vier Zeitzonen.

30.000 Höhenmeter durch Wüste, über den 3.200 m hohen LaManga Pass der Rocky Mountains, durch das Monument Valley und den Great Plains im Mittleren Westen. Extreme Klimaschwankungen von 0°C in den Bergen bis zu +48°C in der Wüste. Zehn Tage nonstop am Rad mit nur ein bis zwei Stunden Schlaf täglich, das ist RAAM, das Race Across America ist mehr als nur ein Radrennen.

Es ist die Verwirklichung von Träumen, eine Reise der Gefühle und bedingungslose Hingabe. Eine einzigartige Erfahrung, die einen lebenslang prägt und erst ca. 200 Finisher während der 30-jährigen Geschichte dieses Rennens zuteil wurde. Genau dieser Herausforderung möchte sich der 41-Jährige Andreas Denlger und sein Team am 15. Juni 2011 stellen. Aufbauend auf seinen bisherigen Erfolgen und Erfahrungen möchte der Niederösterreicher auch in dieser Königsklasse eine Top 10 Platzierung einfahren.

Weitere Informationen auf www.dengler-extrem.at




Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Marathonstudie 2015

Zum Artikel

Frauen sind die bessern Marathonläufer, zumindest wenn es darum geht, sich das Tempo richtig einzuteilen... weiterlesen

Suche

Trainieren wie die Profis

Zum ArtikelTrainingspläne der Weltklasseläufer sind längst kein Geheimnis mehr. Trainingstipps für den ambitionierten Hobbyläufer... weiterlesen

Neue Blogeinträge