Gitti City Stockerau

Landeshauptmann Erwin Pröll hatte die drei Wintersport-Helden Kathrin Zettel, Benjamin Karl und Andi Buder, zum "Dinner for three" ins Landhaus geladen.

Pröll freute sich, "dass das der erste Termin im Landhaus in den letzten drei Wochen ist, bei dem es nicht hart auf hart geht." So blieb neben der Dankesrede und der Verleihung des "Leopold" für die Verdienste der Sportler auch genug Zeit zum Scherzen.

Denn die Haarpracht von Snowboard- Doppelweltmeister Benjamin Karl hatte es Pröll besonders angetan. "Ich wünsche Benny die gleiche Frisur, wie ich sie habe." Karls Konter ließ nicht auf sich warten. "Erwin du bist ja ärger als mein Vorgesetzter beim Bundesheer. Der hat mich wegen meiner Haare auch immer auf der Schaufel gehabt.




Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Trainieren wie die Profis

Zum ArtikelTrainingspläne der Weltklasseläufer sind längst kein Geheimnis mehr. Trainingstipps für den ambitionierten Hobbyläufer... weiterlesen

Marathonstudie 2014

Zum Artikel

Frauen sind die bessern Marathonläufer, zumindest wenn es darum geht, sich das Tempo richtig einzuteilen... weiterlesen

Suche

Neue Blogeinträge