Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Nun hat der schnellste Mann des Universums auch seinen eigenen Dokumentar-Film.

„I am Bolt“ zollte dem Ausnahmeathleten mit viel Humor Tribut und zeigt wie hart er trotz eines gottgegebenen Talents noch immer täglich mit seinem Betreuer-Team gemeinsam arbeitet.

Ob Usain wirklich der größte Olympionike aller Zeiten ist, darüber scheiden sich noch die Geister, er ist aber ohne den geringsten Zweifel der unterhaltsamste Sportler der Gegenwart.

Im Streifen der beiden Filmemacher Benjamin und Gaber Turner, welche die Ikone monatelang auf Schritt und Tritt begleitet haben, kommt Bolts charismatische Persönlichkeit auch bestens zum Vorschein. Egal ob im engsten Familien- und Freundeskreis, bei den kreischenden Fans, die alle ein Selfie mit dem knapp zwei Meter großen Sprinter haben wollen oder beim Tanzen in der Disco mit leicht bekleideten Damen, der Dokumentarfilm gibt intime Einblicke in das Leben Usain Bolts. Und trotz seiner für dieses Genre überdurchschnittlichen Länge von 107 Minuten, bleibt „I am Bolt“ durchgehend unterhaltsam und kurzatmig. Genau eben wie sein Protagonist.  

(Quelle: bwin)


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren